Installation und Konfiguration des LAN Treibers

Eine der möglichen Optionen für unsere DSP gesteuerten Stromversorgungen ist eine LAN Schnittstelle (Option /LAN). Die LAN Schnittstelle benötigt einen passenden Treiber auf dem PC als Gegenüber damit eine serielle Verbindung über TCP/IP hergestellt werden kann. Der Treiber auf dem PC emuliert eine COM Schnittstelle, die von allen Programmen auf dem PC, die serielle Kommunikation implementieren, genutzt werden kann damit diese Programme sich mit der korrekt konfigurierten Stromversorgung verbinden können.

Jeder Knoten in einem LAN benötigt eine IP Adresse. Das Programm Lantronix COM Port Redirector (CPR Manager) bildet die vituelle COM Schnittstelle auf eine IP Adresse ab. Ab Werk sind unsere Stromversorgungen auf die Adressvergabe per DHCP eingestellt.

  • Falls in Ihrem Netzwerk die IP Adressen per DHCP vergeben werden brauchen Sie den Lantronix Device Installer nicht zu installieren und können mit der Konfiguration der COM Schnittstelle mit dem Lantronix Com Port Redirector (CPR Manager) fortfahren.
  • Werden in Ihrem Netwerk IP Adressen nicht per DHCP vergeben, fragen Sie Ihren Netzwerkadministrator, wie IP Adressen vergeben werden und lassen Sie sich eine IP Adresse zusammen mit der korrekten Subnetzmaske zuteilen. Sie sollten niemals eine IP Adresse und/oder Subnetzmaske willkürlich wählen. Die Verwendung einer falschen IP Adresse oder Subnetzmaske könnte dazu führen, dass Sie die Stromversorgung nicht per LAN erreichen können und/oder die Funktionstüchtigkeit Ihres Netzwerks ernsthaft gefährden.

Installationsprogramme

Wir verwenden in unseren Stromversorgungen Netzwerkmodule von Lantronix . Zwei Softwarepakete von Lantronix sind nötig, um einen PC via LAN mit der Stromversorgung zu verbinden. Vor der Installation sollten Sie überprüfen, ob auf Ihrem PC die aktuelle Version des Microsoft .NET Framework 4 installiert ist, beide Softwarepakete benötigen das Framework.

  1. Der Device Installer (DI) wird verwendet, um die IP Adresse und andere Einstellungen wie z.B. die Portnummer im XPort Modul in Ihrer Stromversorgung vorzunehmen.
    Laden Sie das  ZIP Archiv herunter, entpacken Sie es und starten Sie das Installationsprogramm.
  2. Der COM Port Redirector (CPR) bildet eine TCP/IP Verbindung zum XPort in Ihrer Stromversorgung auf einen virtuellen COM Port ab.
    Laden Sie das  ZIP Archiv herunter, entpacken Sie es und starten Sie das Installationsprogramm.

Beide Programme sind ausschließlich mit englischer Benutzerschnittstelle verfügbar.
Laden Sie die Installationsprogramme herunter und führen Sie sie nacheinander aus. Eventuell benötigen Sie administrative Rechte dafür.

Konfiguration des XPort mit Lantronix Device Installer

Starten Sie den Lantronix Device Installer.

Assign IP:

Lantronix Device Installer - Assing IP Adress

Wählen Sie auf der linken Seite das Netwerk, dass Sie durchsuchen wollen. Ist der gewünschte XPort nicht gleich zu sehen, verwenden Sie die Funktion Search um das LAN nach XPorts scannen zu lassen. Im rechten Teil des Fensters wählen Sie den gewünschten XPort.
Falls Ihr Computer über mehr als eine LAN Schnittstelle verfügt und mit mehr als einem Netzwerk verbunden ist, können Sie die gewünschte LAN Schnittstelle unter Tools → Options → Network auswählen.

Assignment Method:

Lantronix Device Installer - Assignment Method

Wählen Sie zwischen automatischer oder manueller Zuordnung der IP Adresse.

IP Settings:

Lantronix Device Installer - IP Settings

IP Adresse, Subnetzmaske und Gateway.

Assignment:

Lantronix Device Installer - Assignment - Assign

Auf Assign klicken, um die gewählte Einstellung zu aktivieren.

Assignment:

Lantronix Device Installer - Assignment - Assignmentcompeted successfully

Die Einstellungen sind an den XPort gesendet und übernommen worden.

Device Installer:

Lantronix Device Installer - XPort has new IP address

Der XPort wird mit seiner neuen IP Adresse erkannt.

Konfiguration der virtuellen COM Schnittstelle mit Lantronix Com Port Redirector (CPR Manager)

COM Port List vor der Suche:

CPR Manager - COM Port List vor der Suche

Nach dem Start ohne konfigurierte virtuelle Schnittstelle listet CPR Manager alle physikalisch vorhandenen COM Schnittstellen des PCs auf.

Com Port List nach der Suche:

CPR Manager - Com Port List nach der Suche

Klicken Sie auf Refresh um im Netzwerk nach erreichbaren XPorts zu suchen. Gefundene XPorts werden in der Device List im unteren Teil des Fensters angezeigt.

Nach einem Klick auf Add/Remove

Com Ports:

CPR Manager - Com Ports

…können Sie einen COM Port auswählen, auf den die TCP/IP Verbindung abgebildet werden soll. Bereits vergebene Namen werden ausgegraut dargestellt. Im Beispiel wurde COM Port 100 ausgewählt.

Com Port List mit neuem Eintrag:

CPR Manager - Com Port List mit neuem Eintrag

Die neue COM Schnittstelle ist aufgeführt, aber noch nicht der IP Adresse zugeordnet.

Die Einstellungen für die neue Schnittstelle sind noch leer:

CPR Manager - Die Einstellungen für die neue Schnittstelle sind noch leer

Klicken Sie auf der linken Seite auf den gewünschten COM Port. Die momentanen Einstellungen werden angezeigt und können editiert werden.

Hinzugefügte Einstellungen für den neuen COM Port:

CPR Manager - Hinzugefügte Einstellungen für den neuen COM Port

Die Daten des XPort können entweder manuell eingetragen werden oder durch einen Rechtsklick auf den Eintrag des gewählten XPort in der Device List unten und Auswahl vdes Eintrags Add To Settings im Kontextmenü.

Com Port List mit neu hinzugefügtem COM Port:

CPR Manager - Com Port List mit neu hinzugefügtem COM Port

Nun wird COM Port 100 auf die IP Adresse des XPort abgebildet.

Die neue COM Schnittstelle bekommt die gleichen Standardeinstellungen wie ein physikalische Schnittstelle. Einige dieser Einstellungen müssen verändert werden.

Einstellungen im Geräte-Manager

Anschlüsse (COM & LPT):

Geräte-Manager - Anschlüsse (COM & LPT)

Starten Sie den Geräte-Manager in der Systemsteuerung Ihres Computers and öffnen Sie den Eintrag für Anschlüsse (COM & LPT). Die neue COM Schnittstelle wird als Lantronix CPR Port mit der zuvor zugewiesenen Nummer angezeigt.

Eigenschaften von Lantronix CPR Port - Allgemein:

Geräte-Manager - Eigenschaften von Lantronix CPR Port - Allgemein

Machen sie einem Rechtsklick auf die neue COM Schnittstelle und wählen Sie Eigenschaften aus dem Kontextmenü. Ein neues Fenster erscheint.

Eigenschaften von Lantronix CPR Port - Anschlusseinstellungen:

Geräte-Manager - Eigenschaften von Lantronix CPR Port - Anschlusseinstellungen

Öffnen Sie den Reiter Anschlusseinstellungen. Die Einstellungen sollte mit jenen übereinstimmen, die Sie zuvor mit dem CPR Manager im XPort vorgenommen haben.

Wählen Sie Erweitert

Erweiterte Einstellungen standard:

Geräte-Manager - Erweiterte Einstellungen standard

Dies sind die Standardeinstellungen

Erweiterte Einstellungen angepasst:

Geräte-Manager - Erweiterte Einstellungen angepasst

Ändern Sie die Einstellungen für Empfangspuffer and Übertragungspuffer auf den niedrigst möglichen Wert und sichern Sie die Änderung durch Klick auf OK.

Informationen anfordern

Ihre E-Mail wird gesendet, bitte warten Sie...

Vielen Dank für Ihre E-Mail. Sie erhalten sobald als möglich eine Antwort.

Es gab ein Problem beim Übermitteln der E-Mail. Bitte versuchen Sie es erneut oder senden Sie uns eine Email direkt an vertrieb@kniel.de.

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder (gekennzeichnet durch rote Sterne) aus.

Sitemap

Festspannungen
für 19”‑Systeme

Einstellbare Stromversorgungen
für 19”‑Systeme

Programmierbare Stromversorgungen
für 19”‑Systeme

energy für 19”‑Systeme

Festspannungen
für Wandmontage und Hutschienenmontage

Einstellbare Stromversorgungen
für Wandmontage und Hutschienenmontage

Programmierbare Stromversorgungen
für Wandmontage und Hutschienenmontage

energy installation für Wandmontage

Firmware, Flash-Tool, Treiber

Allgemeine Informationen

FAQ
 

Kniel System-Electronic GmbH · Kurzheckweg 8 · 76187 Karlsruhe · Deutschland · vertrieb@kniel.de